ACANTHUS

Stacheliger Bärenklau
Der stachelige Bärenklau - ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammend - ist eine eindrucksvolle Zierpflanze, die schmückende dichte violettrosa Blütenähren besitzt. Erwähnenswert ist auf jeden Fall, dass er zu ungestümen Ausbreitungsdrang neigt, daher empfiehlt sich ausreichend Platz anzubieten, oder eine Wurzelsperren einzuplanen.
alle Sorten anzeigen

ACHILLEA

Schafgarbe
Schafgarben sind trockenheitsverträgliche und genügsame Gartenbewohner. Viele Arten eignen sich zum Schnitt, für Kiesgärten, für Trockensträuße, Steingärten und im klassischen Staudenbeet.
Auch als Heilpflanzen finden sie Verwendung. Gepflanzt werden sollten Schafgarben in lockeren, eher trockenen und mit ausreichend Nährstoffen versorgten Boden in der Sonne. 
alle Sorten anzeigen

ACHNATHERUM

Silber-Ährengras
Silber-Ährengräser sind im südl. Mitteleuropa auf durchlässigen Böden heimisch. Sie gehören zu den am längsten blühenden Gräsern überhaupt und sind somit äußerst wertvolle Sommerblüher, die aber noch bis in den Winter hinein hohen Schmuckwert besitzen.
alle Sorten anzeigen

ALLIUM

Schnittknoblauch
Schnittknoblauch eignet sich zur Verwendung in der Küche, ähnlich dem Schnittlauch (sehr schmackhafte Blüten für Salate!). Aber er ist auch eine äußerst hübsche Blühpflanze für sonnige, trockene bis mäßig feuchte Standorte im Garten. Zum Schnitt, zum Verzehr, für Beete und Schottergärten geeignet.
alle Sorten anzeigen

ANAPHALIS

Perlkörbchen
Eine hervorragende Einfassungs- und Schnittstaude zur Verwendung im Stein-, Kies- oder Trockengarten und für sonnenheiße Freiflächenpflanzungen.
alle Sorten anzeigen

ANTHEMIS

Färberkamille
Sehr gefragter Dauerblüher für sonnige, trockene, magere Gartenplätze im Steingarten, Kiesgarten, Trögen und Beeten. Ein Rückschnitt nach der ersten kräftigen Blüte fördert rascher die Blütenneubildung und kompaktere Pflanzen. 
alle Sorten anzeigen

ANTHYLLIS

Bergwundklee
Der Bergwundklee ist für trockene sonnige Bereiche im Steingarten, Dachgarten und in Trögen geeignet. Interessante Blüten, immergrüner außergewöhnlicher Bodendecker.
alle Sorten anzeigen

ARMERIA

Grasnelke
Grasnelken bilden dichte nadelkissenartige Polster im Steingarten, in Dachgärten, Trögen aber auch als Grabbepflanzung wertvoll. Die Blütenbällchen in rosa und weiß schweben entzückend über den Polstern, anspruchslos an den Boden, sonnige Lage.
alle Sorten anzeigen

ARTEMISIA

Edelraute
In der Gattung der Silber- oder Edelrauten finden Sie würzige oft aromatisch duftende Stauden mit meist grauem Laub und gelben Blüten. Rauten sind wichtige Strukturpflanzen, Lückenfüller im Beet und lieben warme, sonnige Plätze und durchlässige Böden.
alle Sorten anzeigen

ASPHODELINE

Junkerlilie
Eine wahrlich außergewöhnliche Staude mit aufrechten Blütenständen und unzähligen gelben Blüten. Für trockene, durchlässige Böden in voller Sonne. Besonders schön in Kombination mit Lavendel und Katzenminze im Kiesbeet, in Trockengärten oder in mediterranen Gärten.
alle Sorten anzeigen

ASTER Frühling

Frühlingsaster
Frühlings- und Sommerastern sind für Steingärten und nährstoffarme Standorte in der Sonne geeignet. Frühlingsastern wachsen polsterbildend und sind sehr anspruchslos. 
alle Sorten anzeigen

BAPTISIA

Indigolupine
Ausgesprochen langlebige Staude, attraktives Laub bis in den Herbst hinein und schöne, auffällige Schmetterlingsblüten in violetten Trauben. Nahe verwandt mit den Lupinen setzen sie quasi deren Blütezeit bis in den Sommer hinein fort. Benötigen einige Zeit bis zur vollständigen Entwicklung, danach sind sie aber völlig pflegeleicht. Um Dürreperioden gut überdauern zu können, bilden sie tiefe Pfahlwurzeln.
alle Sorten anzeigen

BERGTEE GRIECHISCHER

Sideritis
Ein köstlich mild, zimtartig schmeckender Tee wird aus den graufilzigen Blätternd den gelbgrünen Blütenkerzen bereitet. Enthält einen antibiotisch wirkenden Stoff. Für freie, offene Lagen. Absolut winterhart!
alle Sorten anzeigen

BRIZA

Zittergras
Ein anspruchsloses heimisches Ziergras, das bereits im Juni mit grazilen Blüten überrascht.
An langen Halmen bilden sich herzförmige, zarte, hängende Ähren aus, die in jedem Windhauch erzittern. Gute Verwendung für die Trockenbinderei.  
alle Sorten anzeigen

CALAMAGROSTIS

Reitgras
Diese artenreiche Gattung ist auf sehr unterschiedlichen Standorten weltweit verbreitet. Nur wenige davon sind gartenwürdige Ziergräser. Reitgräser sind absolut anspruchslos, ebenso auf trockenen wie auch an feuchten Standorten.
alle Sorten anzeigen

CALLIRHOE

Mohnmalve
Horstbildende niederliegende anspruchslose Staude mit außergewöhnlichen extrem pinken Blüten im Hochsommer. Sie liebt trockene Plätze im Garten, zB auf Freiflächen oder Steinanlagen, schön auch als Rosenbegleiter.
alle Sorten anzeigen

CARYOPTERIS

Bartblume
Bis ein Meter hohe Halbsträucher mit herrlichen tiefblauen Blüten. Bemerkenswert ist die späte Blüte ab September, dadurch ein wertvolles Bienenfutter. 
alle Sorten anzeigen

CENTAUREA

Flockenblume
Sie sind winterharte, trockenheitsverträgliche und anspruchslose Solitär- und Schnittstauden, wertvolle Vorsommerblüher. Am besten gefällt ihnen ein sonniger Platz, auf locker humosen und relativ nährstoffreichen Böden. Am besten passen sie in naturnahe Pflanzungen auf Freiflächen und in Wildstaudenbeete.
alle Sorten anzeigen

CENTRANTHUS

Spornblume
Langblühende anspruchslose "Alleskönner" für sonnige Gartenbereiche. Ideale Lückenfüller, Beet- und Begleitstauden, Rosenbegleiter, Dauerblüher und schneckenresistent! Für locker-humose, aber auch für sandige nährstoffreiche Böden geeignet. 
alle Sorten anzeigen

CISTUS

Zistrose
Zistrosen lieben trockene sandige Böden in voller Sonne und begeistern mit ihren wildrosenähnlichen Blüten. Sie sind zur Teezubereitung geeignet.
alle Sorten anzeigen

COLA STRAUCH

Artemisia
Ihren starken herben Duft mochten schon die Menschen der Antike gerne. Sie stärkt die Abwehrkräfte und ist hilfreich bei Verdauungsbeschwerden. Zudem eine gute, schädlingsresistente Würzpflanze. 
alle Sorten anzeigen

CYLINDROPUNTIA

Säulen-Opuntie
Freilandkakteen sind bei uns bedingungslos winterhart, allerdings sollte man sie vor Nässe im Winter schützen. 
Diese Art wächst aufrecht, fast strauchartig und wird etwa 1m hoch. Sie hat einen relativ hohen Platzbedarf, braucht einige Jahre bis zur Blüte.
alle Sorten anzeigen

DELOSPERMA

Mittagsblümchen
Beheimatet sind Mittagsblümchen in Südafrika, daher bevorzugen sie auch einen gut durchlässigen, mineralischen Boden in voller Sonne. Die wunderschönen Blümchen öffnen sich nur bei Sonne, dafür bei den meisten Arten den ganzen Sommer über. Geeignet für Steingärten, Miniatur-Tischgärtchen oder für Pflanzgefäße.
alle Sorten anzeigen

DIANTHUS

Nelke
Diese Polsterpflanzen treffen wir häufig in Steingärten, an Mauern, oder Balkonkästen an. Sie mögen warme, sonnige Plätze und durchlässige, mineralische und nicht zu nährstoffreiche Böden. Hier betören viele Arten mit starkem Duft, andere mit lieblichen Blüten.
alle Sorten anzeigen

DORYCNIUM

Backenklee
Beheimatet ursprünglich rund um das Mittelmeer, immergrün und gut winterhart. Skurrile Wuchsform und hauptsächlich ist das graufilzige Laub die Attraktion. Aber auch die hübsche Blüte im Hochsommer berechtigen einen schönen Platz an der Trockenmauer.
alle Sorten anzeigen

ECHINOPS

Kugeldistel
Anspruchslose Distelart, standfest und schön. Schön in sonnigen Naturgärten in Kombination mit gelber Schafgarbe, Scabiosen, Staudensonnenblumen und Gräsern. 
alle Sorten anzeigen

ERAGROSTIS

Liebesgras
Bei dem Gras mit dem schönen Namen handelt es sich um eine weit verbreitete Gattung mit duftigen lockeren Blütenrispen für warme und sonnige Plätze.  
alle Sorten anzeigen

EUPHORBIA

Wolfsmilch
Euphorien sind manchmal prachtvoll, oft faszinierend, die wirklichen Stars im Beet sind sie nur selten. Dafür überaus wichtige Bestandteile des perfekten Ganzen.  Schön strukturiertes Laub, unterschiedliche Laubfarben und ein interessanter Charakter setzen eigene Akzente.
alle Sorten anzeigen

FESTUCA

Schwingel
Eine sehr artenreiche Gattung für trockene nährstoffarme Böden. Die Blüten der Schwingel sind oft unspektakulär, dafür besticht das oft wintergrüne Laub mit allerlei - meist blau bis blaugrünen - Farbvarianten. Je karger und trockener der Standort, desto intensiver die Laubfärbung. Verwendung in Kies- und Steppengärten, sowie in Trögen und Dachbepflanzungen.
alle Sorten anzeigen

GAURA

Prachtkerze
Allein der deutsche Name sagt alles über die Schönheit der stolzen und grazilen Blüten dieser Gattung. Prachtkerzen sind wunderbare Dauerblüher für sonnige Freiflächen und in trockenen Beeten.   
alle Sorten anzeigen

GERANIUM

Storchenschnabel
Die Gattung Geranium umfasst robuste, üppig blühende Wild- und Blattschmuckstauden. Einige sind Dauerblüher und haben eine schöne bunte Herbstfärbung. Nicht anspruchsvoll an Boden und Lichtverhältnisse. 
alle Sorten anzeigen

GYPSOPHILA

Schleierkraut
Sehr beliebte Schnitt-, Garten-, Blüten- und Steingartenstaude. Anspruchslos auf sonnigen Gartenplätzen mit durchlässigem Boden. 
alle Sorten anzeigen

HEMEROCALLIS

Taglilie
Taglilien brauchen nur wenig Pflege und bringen prachtvolle Blüten hervor. Also die Pflanze für `Intelligente Faule`. Jede Einzelblüte blüht, wie der Name schon sagt, nur einen Tag, doch es kommen so viele Knospen nach, dass sich eine lange Blütezeit ergibt. Für sonnige bis halbschattige Hochsommer-Rabatten.
alle Sorten anzeigen

HYPERICUM

Johanniskraut
Johanniskraut ist eine alte Heilpflanze. Mittlerweile gibt es neben den Heilkräutern auch Ziersorten, die durch ihr unvergleichliches Gelb bestechen. Es sind anspruchslose, robuste, langlebige Stauden für die Sonne. 
alle Sorten anzeigen

INULA

Alant
Dankbare, anspruchslose Staude mit gelben Strahlenblüten. Das Besondere ist die lange Blütezeit im Sommer, die nur wenige Steingartenstauden bieten können.
alle Sorten anzeigen

IRIS

Schwertlilie
Anspruchslose Schnitt- und Rabattenstaude, ausgesprochen schöne Blüten. Bei den prachtvollen Iris gibt es Arten und Sorten für viele unterschiedliche Lebensbereiche: Für Steingärten, Kiesgärten, Steppenpflanzungen, Gartenteiche oder Prachtstaudenbeete.

alle Sorten anzeigen

KATZENMINZE

Nepeta
Ein Tee aus Katzenminzenblättern soll auch Menschen euphorisch stimmen. Es gibt viele Arten von Katzenminze. Sie sind im Aussehen und im Aroma, und nicht zuletzt auch in der Beliebtheit im Katzenvolk, ganz verschieden.
alle Sorten anzeigen

KNIPHOFIA

Fackellilie
Fackellilien stammen ursprünglich aus Südafrika. Sie verbreiten exotischen Charme im Garten, bilden dichte grasartige Horste und feste Blütenstängel mit orange-gelben Blütenkolben. Sie eignen sich bestens für Pflanzkübel, Kies- und Steppengärten und Gräserbeete.
alle Sorten anzeigen

LAVANDULA

Lavendel
Graulaubige Kleinsträucher, aromatisch duftend, gut für Einfassungen verwendbar, aber auch als Trockenblumen. Lavendel gedeiht am Besten an trockenen sonnigen und durchlässigen Standorten in Kiesbeeten, an Hängen und ist eine hervorragende Bienenweide.

alle Sorten anzeigen

LEYMUS

Blaugras, Strandhafer
Dieses Ziergras hat eine intensive Blaufärbung, ist problemlos winterhart, wüchsig und robust.
Der Boden sollte gut durchlässig, bevorzugt sandig und nicht zu nährstoffreich sein. Besonders im Winter darf dieses Gras nicht zu nass stehen.
alle Sorten anzeigen

LINUM

Stauden-Lein
Stauden-Lein eignet sich für sonnige Standorte in Steingärten oder in Steppenpflanzungen. Er ist eher kurzlebig, erhält sich aber gut durch Selbstaussaat. 
alle Sorten anzeigen

MELICA

Wimper-Perlgras
Das Wimper-Perlgras blüht bereits recht früh in bogig überhängenden Blütenrispen, die anfangs fast weiß sind, sich dann ins hellbraun verfärben. Für trockene und sonnige Standorte. 
alle Sorten anzeigen

MISCANTHUS

Chinaschilf
Chinaschilf ist in unseren Gärten mit seinen vielen Sorten eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Ziergräser. Der Standort sollte sonnig bis leicht halbschattig sein, ein humoser Boden ist günstig. Die Blüten erscheinen in fedrigen Büscheln zahlreich im Herbst.
alle Sorten anzeigen

MOLINIA

Pfeifengras
Unkomplizierte Gräsergattung, die Horste bildet und sich nicht versamt. Liebt einen gleichmäßig feuchten, frischen Boden und hat eine grandiose Herbstfärbung. Straff aufrechte Blütenhalme, welche früher zum Reinigen von Pfeifen verwendet wurden.
alle Sorten anzeigen

MUSKATELLER-SALBEI

Salvia
Einer der am schönsten blühenden Salbei Arten, mit heilender Wirkung. Ein wahrer Magnet für Holzbienen!
alle Sorten anzeigen

NEPETA

Katzenminze
Nepeta-Arten sind ideale Rosenbegleiter, Beet- und Rabatteneinfassungspflanzen, Bienen- und Insektenweiden, Kübel- und Trogpflanzen und für sehr vieles mehr zu verwenden. Sie breiten sich stark aus, blühen den ganzen Sommer über und sind für fast jedes Plätzchen im Garten geeignet. Der Geruch der Blätter ist für Katzen sehr anziehend.
alle Sorten anzeigen

OENOTHERA

Nachtkerze
Nachtkerzen sind Wildstauden, die ursprünglich aus Nordamerika stammen. Sie sind einfach zu pflegen und für warme, sonnige Plätze in voller Sonne sehr gut geeignet. Besonders schön in Kombination mit kräftigen Farben wie dem violetten Zier-Salbei.
alle Sorten anzeigen

ORIGANUM

Majoran, Oregano
Oregano-Arten sind wunderschöne Wildstauden für sonnige trockene Plätze. Sie haben dekoratives Laub und zarte attraktive Blüten, die bei Bienen und Schmetterlingen gleichermaßen beliebt sind. Auch zum Schnitt für zarte Sträußchen sehr gut geeignet. 
alle Sorten anzeigen

PANICUM

Rutenhirse
Diese Gräserart wächst locker und horstig aufrecht. Sie gedeihen besonders in voller Sonne und nicht zu trockenem Boden gut und beginnen im Sommer mit zarten schleierartigen Ähren zu blühen. Diese Blütenstände bleiben bis zum Spätherbst erhalten und sind wertvoll für den Schnitt.
alle Sorten anzeigen

PAPAVER

Mohn
Farbkräftige, gut bekannte und viel geliebte Staudenart mit teils großen Schalenblüten. Auf eine gute Nachbarschaft mit anderen Sommerstauden achten, da einige Mohnarten den Sommer über einziehen und im Herbst erst wieder austreiben. Die so entstandenen Lücken kann man kaschieren. 
alle Sorten anzeigen

PENNISETUM

Lampenputzergras
Das Lampenputzergras ist ein ideales, halbkugelig wachsendes Beet- und Rabattengras. Gedeiht am besten in voller Sonne und nicht zu nährstoffreichem, durchlässigem Boden. Die Blütenstände erscheinen äußerst zahlreich ab Mitte August und bilden im Herbst in jedem Beet einen Hingucker.
alle Sorten anzeigen

PEROVSKIA

Blauraute
Blaurauten sind dekorative und wertvolle Pflanzen für warme, trockene Plätze. Die blauen kleinen Blüten erscheinen sehr filigran und sind ein Sommerdauerblüher. Für Steppenpflanzungen, zu Rosen und Lavendel, für Kiesbeete und als Insektenmagnet.
alle Sorten anzeigen

PHLOMIS

Brandkraut
Für sonnige Staudenpflanzungen ist das Brandkraut ein unverzichtbares vertikales Element, an hohen aufstrebenden Stielen reihen sich die Blütenquirlen in Etagen übereinander. Ein Insektenmagnet und eine absolut robuste und winterharte Blütenstaude! Einer meiner Favoriten.
alle Sorten anzeigen

RATIBIDA

Präriesonnenhut
Sehr pflegeleichte üppig wachsende Präriestaude für sonnige, trockene Beete und Rabatten. Kann auch in Steppen- und Kiesanlagen und in Ziergräserbeeten verwendet werden.  
alle Sorten anzeigen

ROSMARIN

Rosmarinus
Rosmarin kommt von den kalkigen Felsenküsten des Mittelmeers und gedeiht deshalb auch am besten in einer eher steinigen, kalkhältigen Erd-
mischung. Für die Überwinterung in unseren Breiten sollte ein kühler heller Platz an der Fensterbank gewählt werden.
alle Sorten anzeigen

SALBEI

Salvia
Salbei wächst ausdauernd, verholzend und frosthart. Eignet sich gut zur Herstellung von Räucherwerk und als Heilmittel bei Halsschmerzen.
alle Sorten anzeigen

SALVIA

Zier-Salbei
Diese sehr artenreiche Gattung hat für fast jeden Teil des Gartens etwas zu bieten. Die intensiven Blau- bis Violetttöne bereichern jedes Beet, ebenso die lange Blühdauer. Viele Salbei Arten sind gute Füll- und Begleitstauden, riechen aromatisch und sind unverzichtbare Bienenweiden.
alle Sorten anzeigen

SCABIOSA

Skabiose
Skabiosen sind sehr dankbare Steingarten- und Rabattenstauden, mit einer ausgesprochen langen Blütezeit. Die hohen Arten sind hervorragende Schnittblumen. Alle Sorten bevorzugen sonnige, trockene Standorte mit durchlässigem Boden. 
alle Sorten anzeigen

SEDUM - hohe Sorten

Fetthenne
Sehr dekorative, anspruchslose Dickblattgewächse mit hervorragender Wirkung. Sie lieben vollsonnige Standorte, trockene Böden und durchlässigen Boden. Hohe Arten gesellen sich gerne ins Prachtstaudenbeet und in Kies- sowie Steppenbeete. 
alle Sorten anzeigen

SEDUM - niedere Arten

Fetthenne
Niedere Arten bezaubern uns im Steingarten, in Trockenmauern, an allen extrem trockenen Standorten, zB auf Dächern. Aber auch als Flächen- und Bodendecker sind sie bestens geeignet.
alle Sorten anzeigen

SIDALCEA

Präriemalve
Hier handelt es sich um sehr wirkungsvolle buschig, grazil aufrechte Blütenstauden mit schönen schlanken Blütenrispen, die vor allem in Steppen- und Präriepflanzungen ihren außergewöhnlichen Zierwert ausspielen können. Effektvoll in Gruppenpflanzung mit mindestens drei, besser noch mehr Pflanzen.
alle Sorten anzeigen

SPARTINA

Goldleistengras
Dieses Gras ist recht ausbreitungsfreudig, für eher feuchten nährstoffreichen Boden, der zeitweise schon einmal austrocknen darf. Die Blätter schmücken goldgelbe Randstreifen und sie sind bogig überhängend. Ausgesprochen schön zur Teichrandbepflanzung, allerdings nicht in die Nähe der Teichfolie! 
alle Sorten anzeigen

SPOROBOLUS

Tautropfengras
Ein sehr graziles Präriegras, ohne Ansprüche. Es braucht lediglich einen warmen, sonnigen Standort und verträgt als gut eingewurzelte Pflanze Trockenheit und eher feuchte Böden gleichermaßen. 
alle Sorten anzeigen

STACHYS

Ziest
Ziest sind anspruchslose Stauden, die offene, sonnige Plätze bevorzugen. Als Bodendecker und Beet- und Rabattenstauden, sowie im Kies- und Steppengarten sind sie uns willkommen. Der Woll-Ziest ist zudem ein Flächendecker.
alle Sorten anzeigen

STIPA

Federgras
Das Federgras liebt volle Sonne und trockene, steinige, durchlässige Böden. Diese Wünsche sollte man erfüllen und sie beispielsweise in Kiesgärten oder unter einem Dachvorsprung in kleinen Gruppen pflanzen. In Frankreich werden sie auch Engelshaargräser genannt.  
alle Sorten anzeigen

TEUCRIUM

Echter Gamander
Heimischer kleiner Halbstrauch mit rötlich angelaufenem eichenblättrigen Laub. Pflegeleichter, robuster Bodendecker für sonnige, trockene Gartenplätze.
alle Sorten anzeigen

VERBASCUM

Königskerze
Pflanzen dieser Gattung kommen vorwiegend auf kalkhaltigen, trockenen Böden in Europa vor. Die meisten Arten sind zweijährig, bzw. kurzlebig, erhalten sich jedoch durch Selbstaussaat im Garten, wenn man sie lässt. Der Standort sollt unbedingt sonnig und warm sein, der Boden kalkhaltig und schottrig. Bienenmagnet!
alle Sorten anzeigen

VERONICA

Ehrenpreis
Diese Gattung umfasst wertvolle Blütenstauden mit vielen Verwendungsmöglichkeiten. Höhere Ehrenpreis-Arten eignen sich gut als Lückenfüller in Beet und Rabatte, zum Verwildern im Naturgarten und als Schnittstauden. Die polsterbildenden Arten finden ihren Platz im Steingarten, in Trögen und Kiesgärten. 
alle Sorten anzeigen